DEVK Krankenversicherung

Die DEVK kann auf eine 125 jährige Geschichte zurück blicken. Anfangs als Sterbekasse der Königlichen Eisenbahndirektion zu Breslau gegründet, wurde später der DEVK Lebensver- sicherungsverein. Die Besonderheit: DEVK-Mitglieder sind nicht nur Kunde, sondern Miteigentümer. Verstärkt setzt die DEVK auf die Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Sparda-Bank, die ebenfalls eine betriebliche Sozialeinrichtung der Deutschen Bahn ist. Der Versicherungskonzern entwickelte sich stets weiter, bereits vier Millionen Kunden vertrauen der DEVK.

Die DEVK Krankenversicherung bietet ihren Kunde eine private Vollversicherung an. Mit diesem Versicherungsschutz können alle Vorteile als Privatpatient genutzt werden. Zuzahlungen für Medikamente und Massagen gehören der Vergangenheit an. Ein eventueller Selbstbehalt ist frei wählbar. Zahnbehandlungen werden voll übernommen, Zahnersatz zu 50 Prozent oder 80 Prozent der Summe – je nach Wunsch. Mit einer Vollversicherung stehen dem Kunden bei einem Krankenhausaufenthalt ein Ein- oder Zweibettzimmer und die Behandlung des Chefarztes zu. Das Tagegeld deckt den finanziellen Bedarf während einer längeren Krankheit oder bei Pflegebedürftigkeit ab.

Wer gesetzlich Versichert ist kann seinen Schutz mit der DEVK Krankenversicherung sinnvoll ergänzen. Eine Ausland Reiseversicherung sollte auf keiner Reise fehlen, mit ihr sind Sie auf Reisen Privatpatient. Eine Zusatzversicherung für Zahnersatz, Kieferorthopädie, Sehhilfe, Heilpraktiker und einiges mehr, kann bei der DEVK Krankenversicherung – AG abgeschlossen werden.